Die Massenermittlung für die Bauabrechnung dient dazu, den tatsächlichen Erdaushub einer Baugrube exakt zu ermitteln. Wir erstellen für Sie im ersten Schritt eine detaillierte Höhenaufnahme des Ur-Geländes. Anschließend wird ein digitales Geländemodell erstellt. Nachdem nun der Erdaushub erfolgt ist erstellen wir erneut eine Höhenaufnahme und integrieren diese Messwerte in das digitale Ur-Geländemodell. Aus der Differenz beider Höhenaufnahmen und der daraus resultierenden digitalen Geländemodelle erhalten wir den exakten Erdaushub in m³ für Ihre Bauabrechnung. Die Massenermittlung wird für die Kontrolle von Erdaushubfirmen genutzt.
Eine Erdmassenermittlung kann aber auch für die Kontrolle und Abrechnung von Erdenwerken genutzt werden. Hierbei wird das Volumen in m³ der gelagerten Erden oder sonstigen Materialien ermittelt. Diese Ermittlung kann jährlich oder je nach Bedarf erfolgen. Wir ermitteln die Erd-(Material)haufen in dem wir diese befliegen und photogrammetrisch auswerten oder per Laserscanning. In beiden Fällen erhalten Sie exakte Aufmasse und Volumenangaben.
Massenermittlung
Bauabsteckung
Technische Vermessung
Fassadenvermessung
Bestandsaufnahme, Absteckung, Massenermittlung

Technische Vermessung

Erdmassenermittlung und Massenermittlung für die Bauabrechnung
• Urgeländeaufnahme

• Ermittlung (Auftrag und Abtrag) für Zwischenstände und Bauabrechnung

• digitales Geländemodell

• Massenermittlung für REB-gerechte und nachvollziehbare Abrechnung

• Photogrammetrie

• Drohnenvermessung

• 3D-Laserscanning
• inkl. Erfassung von Höhen für Planung / Erstellung Geländemodell
• inkl. Solenhöhen des Kanalbestands,
• inkl. Bordstein-, Straßen-, Gehwegverlauf, Mauern, etc.
• inkl. Straßenbeleuchtung
• inkl. Straßenarmaturen (Hydranten, Wasserschieber, etc.)
• inkl. Energieversorgung (Verteilerkasten, Masten, etc.)
• inkl. Telekommunikationseinrichtungen (Verteilerkasten, etc.)
• inkl. Grundstückslängen
• inkl. Eigentümernachweis
• inkl. dxf/dwg-Daten für Fachplaner / Architekt
• inkl. Zusammenstellung aller Unterlagen (Katasterdaten,
   Abwasserverband, Bauplaner (Architekt)
• opt. in Abstimmung mit Fachplaner / Architekt übernehmen wir den
   Projektantrag sowie die Berechnung und Dokumentation der  
   Abstandsflächen.

Lageplan

Höhenaufnahme, Ortsvergleich

Für die Neuplanung eines Bauvorhaben ist es unabdingbar die genaue Höhenlage eines Grundstücks zu erfassen. Wichtig ist der Höhenbezug der Geländehöhen auf dem Grundstück zur Höhe des Gehwegs für die späteren Zuwege und Zufahrten. Ebenso ist es für den Planer wichtig zu wissen ob starke Gefälle oder Steigungen, wie Sie etwa auf einem Hanggrundstück anfallen vorhanden sind.
Ebenso erfasst wird ein vorhandener Gebäude- oder Baumbestand auf dem Grundstück, sowie vorhandene Straßenarmaturen.
Aus diesen Daten erstellen wir einen digitalen Bestandsplan für den Planer.

Grobabsteckung

Die Grobabstekung ist der erste Schritt und dient dazu die
Gebäudeaußenkanten oder den Aushub für den Keller auf dem Grundstück zu markieren. Da oft Grenzpunkte fehlen ist es für das ausführende Bauunternehmen nicht ohne weiteres möglich die Gebäudemaße auf das Grundstück zu übertragen. Somit ist eine Beauftragung unseres Vermessungsbüros sehr sinnvoll.

Bei größeren Projekten ist es aufgrund vieler Gebäudeecken
und/oder nur teilweise unterkellerten Gebäudeteilen ohnehin
nicht einfach ohne geeignete Kenntnisse und Vermessungsequipment eine solche Grobabsteckung durchzuführen. Ebenso verhält es sich bei Grundstücken in Hanglage.

Die Gebäudeecken werden mit rot markierten Holzpflöcken oder durch Sprühfarbe auf dem Grundstück angezeigt. Eine Baugrube wird entsprechend dem später nötigen Arbeitsraum größer ausfallen.
Im Zuge der Grobabsteckung erstellen wir auf dem Gelände
einen Höhenantrag entsprechend der planerischen Höhe (OKFF).
Nach erfolgter Arbeit erhalten Sie eine Absteckungsskizze zur Grobabsteckung mit Höhenantrag.
Feinabsteckung
Im zweiten Schritt erfolgt die Feinabsteckung. Nachdem der Aushub erfolgt ist, werden die Gebäudeachsen in der Regel auf ein Schnurgerüst übertragen. Bei größeren Objekten ist es durchaus üblich, dass Achspunkte auf der Bodenplatte bzw. den einzelnen Stockwerken erfolgen. Diese werden in den Beton gebohrt und mit einem Nagel gekennzeichnet. Zum besseren Auffinden wird dieser markiert und mit Achsbezeichnung bzw. weiteren Details (wie z.B. Angaben zur Ablage). Es besteht auch die Möglichkeit ohne Schnurgerüst die Gebäudeecken mit roten Plastikkegeln in der Baugrube zu kennzeichnen.

Das Schnurgerüst selbst wird in der Regel vom ausführenden Bauunternehmen erstellt. Es ist allerdings auch möglich, dass wir selbst vor Ort das Schnurgerüst aufbauen. Sollte es vom Bauunternehmer erstellt werden ist darauf zu achten, dass es stabil und standsicher gebaut wurde. Ebenso sollten die Bretter auf denen die Nägel angeschlagen werden horizontal angebracht und auf einer Höhe liegen. Dies erleichtert die Arbeit für den späteren Bautrupp. Bretter die direkt an Wänden/Mauern befestigt worden sind müssen einen Abstand von 5 cm, damit eine Absteckung erfolgen kann.

Auf Wunsch ermitteln wir auch die Höhe der Baugrube.
Nach erfolgter Arbeit erhalten Sie eine Absteckungsskizze zur Feinabsteckung.
Grenzanzeige
Vermeiden Sie unangenehme Momente mit Ihren Nachbarn, die im schlimmsten Fall zu rechtlichen Konsequenzen führen können.

Sobald sie Bauwerke wie z.B. Garage, Mauer, Zaun direkt auf die Grenze bauen wollen, sollten Sie sich vorher darüber vergewissern wo auf Ihrem Grundstück die Grenze verläuft. Auch wenn bereits Gebäude auf dem Grundstück stehen haben diese keine Aussagekraft über den tatsächlichen exakten Grenzverlauf.
Mit unserer Beauftragung erhalten Sie eine exakte Grenzanzeige. Sollten Grenzpunkte vorhanden sein, markieren wir diese mit je einem Holzpflock oder Markierfarbe. Falls sämtliche Grenzmarken nicht vorhanden sein, zeigen wir lediglich deren Lage an. Somit ist eine Grenzanzeige auch deutlich günstiger als eine Grenzfeststellung. Die Markierung bei einer Grenzanzeige ist dabei aber keine rechtsverbindliche Grenzmarke, doch für den Errichtungsweck von Baukörpern auf der Grenze völlig ausreichend.
Wir bieten Ihnen:

Folgende Leistungen erbringen wir für die Erstellung des
Lage-/Liegenschaftsplan zum Bauantrag (3-fach):

Folgende Leistungen erbringen wir für die Erstellung der
Grobabsteckung:

Folgende Leistungen erbringen wir für die Erstellung der
Feinabsteckung:

Folgende Leistungen erbringen wir für die Erstellung der
Grenzanzeige:

• vermessungstechnische Geländeaufnahme
• Längs- und Querschnitte
• Erstellung Digitaler Geländemodelle (DGM)

Wir bieten Ihnen:

Wir bieten Ihnen:
• Absteckung für die Errichtung der Bodenplatte oder den Erdaushub (Kellerbau)
• Absteckung der Lage von Ver- und Entsorgungskomponenten
Wir bieten Ihnen:
• Absteckung für den Erdaushub und von Hauptachsen (Längs-
  und Querachsen) auf Schnurgerüste
• Absteckung der Lage von Ver- und Entsorgungskomponenten in
  der Bodenplatte
• Verdichtung der Absteckung von Längs- und Querachsen sowie
   von Schalungen
• Absteckung von Einbauten
• Absteckungen für den Fassadenbau
• Kontrollmessungen der Fassade
• Deformationsmessungen
• Erstellung von Meterrissen

GEO3DR LOGO
WIR SIND FÜR SIE DA - DEUTSCHLANDWEIT
Sprechen oder schreiben Sie uns an und wir finden eine Lösung für Ihr Projekt.
WhatsApp*
Schreiben Sie uns eine WhatsApp an:

+49 01 747 566 331
GEO3DR anrufen
Anruf
Rufen Sie uns an:


+49 01 747 566 331
+49 06205 308 28 21
GEO3DR E-Mail schreiben
E-Mail
Schreiben Sie uns eine
E-Mail an:

go@geo3dr.de
GEO3DR Brief schreiben
Brief
Schreiben Sie uns einen
Brief an:

GEO3DR
Werner-Heisenberg-Str. 2
68766 Hockeheim
*Erstellen Sie im Telefonbuch auf Ihrem Smartphone einen neuen Eintrag mit der Telefonnummer
+49 1 747 566 331 oder scannen Sie den nebenstehenden QR-Code mit dem Smartphone und
schon landet GEO3DR als neuer Kontakt in Ihrem Telefonbuch.